Kontakt

Was ist eine Dental-Hygienikerin?

Dental-Hygienikerinnen sind hochqualifizierte Fachkräfte, deren Hauptaufgaben darin bestehen, die zahnärztliche Prävention und Therapie vor allem von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen (Gingivitis und Parodontitis) sowie von Karies zu unterstützen.

Sie werden daher vor allem in prophylaxe- und parodontologisch orientierten Zahnarztpraxen bzw. Universitätskliniken eingesetzt. In enger Abstimmung mit dem Zahnarzt übernehmen sie dabei oft eine entscheidende Rolle bei der Planung und selbstständigen Durchführung therapiebegleitender Maßnahmen.

Die Aufstiegsfortbildung zur Dental-Hygienikerin stellt die zurzeit höchst mögliche Zusatzqualifizierung im Bereich Prophylaxe dar.

Diese baut auf einer abgeschlossenen Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZMF) auf. Neben einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung und einer Fortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin (ZMP) sind eine weitere, mindestens einjährige Berufstätigkeit als ZMP Voraussetzung für den Beginn der Aufstiegsfortbildung. Diese wird über 6 Monate in Vollzeit bzw. in 13 Monaten berufsbegleitend absolviert.